Zum Inhalt springenZur Suche springen
The Beginning of Beowulf - Beowulf (c.1000), f.132 - BL Cotton MS Vitellius A XV

Anglistik I: Mittelalterliche englische Literatur und historische Linguistik

Das englische Mittelalter (c.500-c.1500) ist nicht dunkel; es ist vielmehr hell, bunt und äußerst vielschichtig. Die Abteilung für Medieval English Literature and Historical Linguistics vermittelt den Studierenden die philologischen und literatur- ond sprachwissenschaftlichen Fertigkeiten, die es ihnen ermöglichen in der Interpretation der Andersartigkeit der historisch fernen Epoche moderne kulturelle und sprachliche Phänomene besser zu verstehen.

Die Geschichte der englischen Sprache und Literatur ist geprägt von interkulturellen und intertextuellen Traditionen. Lateinische, skandinavische und französische Einflüsse sind nicht zuletzt auch für die neuzeitlichen kulturellen Zeugnisse konstitutiv. Entsprechend ist die genaue synchrone Analyse der mittelalterlichen Texte von der gleichen Bedeutung wie diachrone komparativ-kontrastive Fragestellungen, deren Beantwortung kulturwissenschaftliches Wissen, präzise analytische Vorgehensweisen und kritisch-theoretische Reflektion des eigenen Tuns erfordern.

Das BA-Programm Medieval English Studies vermittelt den Studierenden diese Fähigkeiten und Fertigkeiten an Gegenständen der alt- (c.750-1100) und mittelenglischen Literatur (1100-1500), sowie an der historischen Entwicklung der englischen Sprache von den Anfängen bis heute.

In dem MA-Programm werden komparative und kulturtheoretische Fragestellungen unter transhistorischer Perspektive mit der gleichen Intensität erforscht wie speziell mediävistische kultureller Phänomene.

Keine Nachrichten verfügbar.
Verantwortlichkeit: